Die Kantone Basel-Landschaft und Basel-Stadt führen seit 1992 im Turnus von 5 Jahren unter abwechselnder Führung gemeinsam die «Auszeichnung guter Bauten» durch. Die Ausstellung wurde erstmals 1980 durchgeführt. Die Auszeichnung fördert die Auseinandersetzung mit Baukultur, Städtebau und Architektur in der Öffentlichkeit und soll Motivation für Bauherrschaft und Architekten sein, sich für die Erstellung guter Architektur einzusetzen. Die eingereichten Objekte und Projekte werden jeweils von einer unabhängigen Fachjury beurteilt.